Eckpunktepapier der Bund-Länder-Arbeitsgruppe "Gesamtkonzept Gesundheitsfachberufe"

    Start  »  Über uns  »  Meldungen  »  Eckpunktepapier der Bund-Länder-Arbeitsgruppe "Gesamtkonzept Gesundheitsfachberufe"

Das Bundesgesundheitsministerium hat eine Bund-Länder-Arbeitsgruppe "Gesamtkonzept Gesundheitsfachberufe" eingerichtet. Jetzt liegen erste Ergebnisse dieser Arbeitsgruppe vor:

Eckpunktepapier der Bund-Länder-Arbeitsgruppe "Gesamtkonzept Gesundheitsfachberufe"

Wesentliche Ergebnisse der Arbeitsgruppe sind:

  1. Abschaffung des Schulgeldes und Einführung einer Ausbildungsvergütung
  2. Überarbeitung der Ausbildungsinhalte hin zu einer kompetenzorientierten Ausbildung
  3. Definition von Qualitätsanforderungen an das Lehr- und Praxispersonal sowie die Ausbildungsstätten
  4. Möglichkeit der Teilzeitausbildung
  5. Bereits abgeschlossene fachnahe Ausbildungen in einem anderen Beruf können für eine neue Ausbildung angerechnet werden.
  6. Möglichkeit der akademischen Ausbildung schaffen: Es soll für jeden Gesundheitsfachberuf gesondert geprüft werden, ob eine akademische (Teil-)Ausbildung sinnvoll ist. Herfür sollen dann zunächst Modellvorhaben geschaffen werden.
  7. Refinanzierung der zusätzlichen Ausbildungskosten über das Krankenhausfinanzierungsgesetz.

In 2019 hat das Bundesgesundheitsministerium hierfür einen umfangreichen Fragenkatalog an die Gesundheitsfachverbände verschickt. VMTB, DVTA, DRG, DEGRO, DGN, DGMP und GPR haben hierzu eine gemeinsame Stellungnahme eingereicht. Viele der dort enthaltenen Forderungen finden sich auch im Eckpunktepapier wieder.

Die VMTB wird die weiteren Schritte begleiten und sich für die Umsetzung der gemeinsamen Forderungen einsetzen, wenn es um die konkrete Ausgestaltung und Novellierung des MTRA-Berufes und der -Ausbildung geht.