FOLRAD - Forum für leitende MTRA


Was ist das FOLRAD?

FOLRAD - Forum für Leitende MTRA der DRG


Das Forum für Leitende MTRA der DRG erwuchs 2011 aus dem Chefarztforum CAFRAD, welches 2008 gegründet wurde. Die FOLRAD – Plattform soll den Mitgliedern die Möglichkeit zum konstruktiven Dialog mit anderen Leitenden MTRA und den Chefärzten der beteiligten radiologischen Einrichtungen bieten, und dies auf unkomplizierte, direkte Art und Weise. Das Forum steht allen LMTRA bzw. deren Vertretungen oder Bereichsleitungen in einer klinischen Radiologie offen. Notwendig ist eine einmalige Registrierung unter www.folrad.drg.de.

Die Mitgliedschaft im FOLRAD ist für VMTB-Mitglieder kostenfrei. Klicken Sie hier, um zur Startseite des FOLRAD zu kommen.

Einmal jährlich im September findet parallel zum CAFRAD ein Treffen statt, für das jedoch eine Teilnehmergebühr erhoben wird. Durch die aktive Förderung aus dem CAFRAD können die meisten Mitglieder hier auf die Unterstützung ihrer Chefärzte zählen.

1. Welche Ziele werden verfolgt?

Das Forum für Leitende MTRA knüpft ein überregionales Netzwerk, das Problembehandlung und -lösungen durch direkten kollegialen Dialog ermöglicht. Es versteht sich nicht als Berufspolitischer Verband, sondern es suchen und finden sich interessierte Kollegen/innen, die einen Austausch in diversen Bereichen des beruflichen Alltags suchen, sich aber auch ggf. gemeinsam positionieren und Stellung zu diversen Sachfragen beziehen können.

2. Wie ist das FOLRAD organisiert?

Ansprechpartner sind Birgit Engelhardt bei der DRG und Martin Küper, LMTRA in Potsdam. Ebenfalls von Beginn an aktiv bei der Gestaltung des FOLRAD eingebunden ist Claudia Fritz, LMTRA in Berlin. Alle zu erreichen unter: kontakt@folrad.drg.de. Es kann nicht ausdrücklich genug betont werden, dass jedes Interesse sich einzubringen herzlich willkommen ist. Davon lebt das Forum und durch eine größtmögliche aktive Beteiligung wird die gewünschte Themenvielfalt gefördert.

3. Welche Themen werden behandelt?

Die  Bereiche im Diskussionsforum sind kategorisiert

- Medizinisch-Technisch
- Personal / Dienstplan
- Wirtschaft / Finanzen
- Stellenbörse
- Sonstige Themen

Die jährlichen Treffen des FOLRAD sind themenfokussiert.

Eine Auswahl bisheriger Beiträge:

-    MTRA – Benchmark
-    Personalbemessung in der Radiologie (Küper, Potsdam)
-    Delegation Ärztlicher Tätigkeiten (Ohmstede, Oldenburg)
-    Krankanhausfinanzierung (Morcos, Minden)
-    MTRA als Sonographer (Becker, Regensburg)
-    Organisation der Arbeitabläufe
> Angio (Breier, Hannover)
> CT (Lewentat, Augsburg)


MTRA – Benchmark

Einen besonderen Stellenwert nimmt das Benchmark – Projekt ein. Die Analysen im Benchmark des CAFRAD waren schließlich ursächlich für die Enstehung des FOLRAD.
Die Frage nach einer objektiven Vergleichbarkeit unterschiedlicher Radiologien ist die zentrale  Herausforderung an die jährlich durchgeführte Erhebung. Anfänglich noch als „MTRA – Projekt“ geführt, hat sich das  „MTRA – Benchmark“ parallel zum CAFRAD als feste Größe etabliert. An der Befragung für 2012 haben sich 45 Abteilungen beteiligt. Jedem Teilnehmer stehen die Daten und Ergebnisse der Analyse zur Verfügung, wobei eine zuvor durchgeführte Anonymisierung der anderen Teilnehmer eine konkrete Zuordnung verhindert. Ein weiterer Datenaustausch untereinander ist dennoch möglich, wobei gegenseitiges Einvernehmen die selbstverständliche Bedingung ist.
Die Erhebung  bestimmter „Eckdaten“ ist naturgemäß identisch mit dem CAFRAD. Standard – Parameter sind u.a. die Größe der jeweiligen Häuser oder die Anzahl der vohandenen Geräte sowie die der Patienten und der durchgeführten Untersuchungen. Wirtschaftliche Aspekte wie die Leistungszahlen nach GOÄ werden ebefalls berücksichtigt. Für das Jahr 2012 wurde beim FOLRAD ein besonderes Augenmerk auf die Großgeräte gelegt. Ein neuer Ansatz beleuchtete den Zusammenhang zwischen den Betriebsstunden eines Gerätes und dem damit verbundenen Personaleinsatz. Dies hat zu interessanten Ergebnissen geführt und soll weiter verfolgt werden. Die Gestaltung der Fragebögen unterliegt einer kontinuierlichen Entwicklung, sodass durch konstruktive Hinweise sowie die gemachten Erfahrungen stetige Verbesserungen vorgenommen, und Fragestellungen konkreter formuliert werden können. Hierzu verständigt sich die „AG Benchmark“, eine Lenkungsgruppe, bestehend  aus interessierten LMTRA des FOLRAD.
Es soll hier nochmals hervorgehoben werden, dass dieses Projekt nicht zur Bewertung der Qualität im Sinne eines Wettbewerbs dient. Niemand bekommt Preise für vordere Plätze in einem Ranking. Vielmehr steht die Suche nach möglichen Erklärungen unterschiedlicher Ergebnisse auf der Basis eines Betriebsvergleichs im Vordergrund.
Die Auswertung der Datenerhebung und die wissenschaftliche Begleitung sowie deren Präsentation bei den Treffen wird durch Prof. J. Schlüchtermann von der Universität Bayreuth vorgenommen.

Wie kann ich profitieren?

-    mehr als achtzig Mitglieder in der Datenbank zur direkten Kontaktaufnahme
-    Diskussionsbeiträge bleiben dauerhaft archiviert und somit verfügbar
-    Präsentationen und Beiträge der vorangegangenen Treffen als Download
-    Vertraulichkeit der Beiträge und Daten durch Passwortschutz
 

Sie sind interessiert am konstruktiven Dialog mit anderen leitenden MTRA und den Chefärzten der beteiligten radiologischen Einrichtungen? Dann freuen wir uns über Ihre Teilnahme an unserem Forum! Mailen Sie einfach Ihre Kontaktdaten an kontakt@folrad.drg.de.

Wir weisen hiermit darauf hin, dass Ihre E-Mail-Adresse für alle Forum-Teilnehmer einsehbar ist.

 

Einer Ihrer Ansprechpartner in der Steuerungsgruppe FOLRAD: Martin Küper, LMTRA der Diagnostischen und Interventionellen Radiologie, Ernst von Bergmann Klinikum Potsdam
E-Mail:
kontakt@folrad.drg.de