VMTB. "Das sollten Sie nicht verpassen!".

"Das sollten Sie nicht verpassen!"

95. Deutscher Röntgenkongress / 7. Gemeinsamer Kongress der DRG und ÖRG

Highlights des MTRA-Programms auf dem 95. RöKo

Herz-MRT, Lungenerkrankungen, Arbeitsrecht, Kinderradiologie. Das MTRA-Programm auf dem diesjährigen 95. Deutschen Röntgenkongress hat eine breite Palette an Themen zu bieten. Die Vereinigung Medizinisch-Technischer Berufe in der DRG (VMTB) hat gemeinsam mit ihren österreichischen Kollegen vom Verband der Radologietechnologinnen –und Technologen Österreich (RTaustria) ein Programm mit hochkarätigen Referenten zusammengestellt.


„Wir freuen uns sehr, den MTRA auf dem größten deutschsprachigen Radiologiekongress jedes Jahr aufs neue spannende Vorträge präsentieren zu können“, so Katja Röhr, Vorstandsvorsitzende der VMTB. „ Es sind einige wirkliche Highlights dabei, die wir jeder/jedem MTRA nur empfehlen können. Gleich am ersten Kongresstag des MTRA-Programms, am Donnerstag, den 29.05. können MTRA in der Session „Strahlenschutz“ die Koryphäen dieses Fachgebiets erleben. Prof. Dr. Dr. Reinhard Loose und Dr. Michael Wucherer aus Nürnberg arbeiteten schon seit vielen Jahren auf dem Gebiet des Strahlenschutzes und können sich als echte Experten bezeichnen. Gemeinsam mit Dr. Georg Stamm aus Hannover bilden sie ein erstklassiges Referententeam für diese Session.“ erklärt Röhr.


Wer schon immer mal überlegt hat, einige Zeit oder ganz im Ausland zu leben und zu arbeiten, der kann am Freitag in der Session „MTRA im Ausland“ erfahren, wie es in anderen Ländern so zugeht als MTRA. Was es für Möglichkeiten in England, Frankreich und Österreich gibt und was überhaupt in Deutschland möglich ist, erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus persönlichen Erfahrungsberichten.


„Mit dem TED-System können die Teilnehmer sofort ihr erworbenes Wissen anwenden, in dem sie direkt beim Vortrag Fragen dazu beantworten“, erklärt Jürgen Wameling, Vorsitzender der Session „Refresherkurs: Digitale Röntgendiagnostik“, die am Freitagnachmittag mit dem beliebten TED-System stattfindet. „Ein Besuch hier lohnt sich also auf jeden Fall.“ Ebenso einen Besuch wert ist die Session „Kinderradiologie“ am Samstagvormittag, die von einem Team aus Graz bestritten wird. „Und es lohnt sich bis zuletzt dabei zu sein“, betont Katja Röhr. „Prof. Dr. Bernhard Fleckenstein von der Universität Erlangen hält am Samstagmittag den Vortrag „Viren und Krebs“. Prof. Fleckenstein erhielt für seine Arbeit bereits mehrere Auszeichnungen und ist als hervorragender Redner bekannt.“


Nicht zuletzt gibt es neben dem wissenschaftlichen Programm die beliebten Klinikseminare und Workshops. Die Klinikseminare finden wieder im Universitätsklinikum Eppendorf statt und da hier nur eine begrenzte Teilnehmerzahl zugelassen ist, empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung. Für Lehr-MTRA gibt es Workshops mit „Lernfällen für den Unterricht“ sowie praktische Tipps in „Kommunikation und Gesprächsführung“ und noch viele weitere Themen mehr.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldung. VMTB-Mitglieder buchen zu erheblich vergünstigten Konditionen.