VMTB. FOLRAD .

FOLRAD

FORUM FÜR LEITENDE MTRA IN DER DRG

Ein Forum für den kollegialen Austausch

Vor gut fünf Jahren wurde das Forum für Leitende MTRA in der DRG (FOLRAD) als ein überregionales Netzwerk ins Leben gerufen, um einen direkten und unkomplizierten kollegialen Dialog zu ermöglichen. Martin Küper von der FOLRAD-Steuerungsgruppe berichtet von aktuellen Projekten und Entwicklungen.

Herr Küper, wie bewerten Sie die ersten fünf Jahre von FOLRAD?

Das FOLRAD hat sich aus meiner Sicht als praktisches Instrument im Alltag der Mitglieder zum kollegialen Austausch und sogenannten Networking etabliert. Man muss aber auch sehen, dass die Zahlen hinsichtlich Teilnahme und Inanspruchnahme im Laufe der Zeit eher ab- als zugenommen haben.


Gab es 2016 ein Thema, das bei den Mitgliedern besonders im Fokus stand?

Aus den Beiträgen lässt sich kein Thema besonders hervorheben. Die Mischung ist bunt, und das ist ja auch sehr erwünscht. Was allerdings 2016 eine größere Rolle als bis dahin gespielt hat ist die Frage, wie sich MTRA mit einer im Ausland erworbenen Qualifikation in den deutschen Arbeitsmarkt integrieren lassen. Der aktuelle Mangel auf dem „MTRA-Markt“ spiegelt sich hier wider.


„Arbeitszeiten und Dienstplanung“ war ein Thema, das beim FOLRAD-Treffen im September 2016 auf der Agenda stand. Was wurde hier besonders diskutiert?

Es hat einen regen und konstruktiven Austausch über die jeweiligen Dienstplanmodelle und die unterschiedlichen Vorgehensweisen bei der Planerstellung gegeben.


Einen besonderen Stellenwert hat im FOLRAD – wie auch im CAFRAD – das Benchmark-Projekt. Welche Erkenntnisse konnten aus der Erhebung der Leistungsdaten aus 2015 gewonnen werden?

Die größte Erkenntnis ist, offen gesagt, dass das Projekt einer Reform bedarf, um wieder mehr Teilnehmer ansprechen zu können; die Zahl ist zuletzt gesunken. Die parallel zum Benchmark durchgeführte Umfrage zu den Prozessen in der Radiologie mag dazu beigetragen haben, da es hier thematische Schnittmengen gab. Die Auswertung der Daten haben Dr. Karsten Papke und Prof. Dr. Mathias Cohnen aus dem CAFRAD übernommen. Das Benchmark-Projekt soll in jedem Fall eine Fortsetzung finden.


Weshalb lohnt sich für MTRA in Leitungsfunktion eine Mitgliedschaft im FOLRAD?

Die unmittelbare und breit gestreute Kontaktaufnahme mit einer Vielzahl Gleichgesinnter, die unser Online-Forum ermöglicht, ist aus meiner Sicht der größte Vorteil. Für Mitglieder der VMTB entstehen keine weiteren Kosten, da das FOLRAD im Jahresbeitrag inkludiert ist. Man kann, salopp gesagt, in dieser Hinsicht nichts falsch machen. Je mehr Mitglieder das Forum zum Instrument ihres beruflichen Alltags machen, desto größer kann dieser Vorteil zum Tragen kommen.


Welche Ziele und Wünsche haben Sie für die Zukunft?

Ziel unserer Steuerungsgruppe ist es, die Präsenz des FOLRAD aufrecht zu erhalten bzw. zu erhöhen, etwa auf Kongressen und Veranstaltungen der VMTB, um Teilnehmer zu motivieren und neue Mitglieder zu gewinnen. Mein Wunsch ist, dass das FOLRAD noch eine Weile Bestand hat, was allerdings ohne die Unterstützung der DRG und auch des CAFRAD nicht möglich ist. Daher an dieser Stelle nochmals einen Dank an die genannten Institutionen.

 

 

 

Martin Küper, Leitender MTRA am Klinikum Ernst-von-Bergmann Potsdam, FOLRAD-Steuerungsgruppe

 

 

 

ANSPRECHPARTNER
Birgit Engelhardt (DRG-Geschäftsstelle)
Martin Küper (LMTRA in Potsdam)
kontakt@folrad.drg.de

MITMACHEN


Das Forum lebt von einer größtmöglichen aktiven Beteiligung und Themenvielfalt. Jedes Interesse, sich im FOLRAD einzubringen, ist daher herzlich willkommen!

SO KÖNNEN SIE VOM FOLRAD PROFITIEREN:

•    Kontaktmöglichkeit zu mehr als achtzig Mitgliedern in der Datenbank
•    Diskussionsbeiträge bleiben dauerhaft archiviert und somit verfügbar
•    Präsentationen und Beiträge der vorangegangenen Treffen stehen zum    Download bereit
•    Vertraulichkeit der Beiträge und Daten durch Passwortschutz

Sie sind interessiert am konstruktiven Dialog mit anderen leitenden MTRA und den Chefärzten der beteiligten radiologischen Einrichtungen? Dann freuen wir uns über Ihre Teilnahme an unserem Forum! Mailen Sie einfach Ihre Kontaktdaten an kontakt@folrad.drg.de bzw. senden Sie das Anmeldeformular (zu finden unter folrad.drg.de) an die Deutsche Röntgengesellschaft e.V., Frau Birgit Engelhardt, FAX: 030 916070-22.

Die Mitgliedschaft im FOLRAD ist mit einem Jahresbeitrag von 30 Euro verbunden. Für Leitende und stellvertretende Leitende MTRA sowie Bereichsleitungen, die Mitglieder der VMTB sind, ist die Teilnahme am FOLRAD kostenfrei.

Hier finden Sie weitere Informationen zum FOLRAD.