VMTB. 4. RadiologieKongressRuhr 2011.

4. RadiologieKongressRuhr 2011

Schon zu Beginn des RadiologieKongressRuhr, in der Auftakt-Pressekonferenz am Donnerstag Mittag, stellte VMTB-Vorstand Jürgen Wameling (Münster) der interessierten Presse den MTRA-Beruf mit seinen hervorragenden beruflichen Perspektiven vor, nicht ohne auch auf die Schwierigkeiten des verstärkten Personalmangels hinzuweisen. Zugleich warb Jürgen Wameling für den MTRA-Aktionstag, der 2011 an zehn radiologischen Instituten im ganzen Bundesgebiet stattfindet.

Ein großer Erfolg war das von der VMTB organisierte MTRA-Programm. Der “Schülerdonnerstag“, die bereits 2010 eingerichtete Session für Auszubildende des MTRA-Berufs, wurde in diesem Jahr von acht Klassenverbänden und 190 Schülerinnen und Schülern besucht. Am Beginn der Veranstaltung konnten sich die Schülerinnen und Schüler ganz praxisnah von der Diplom-Psychologin Inga Mühlenbrock (Münster) über die Vermeidung von Prüfungsstress informieren. Nach der Kennlernrunde in der Pause der Veranstaltung ging es mit interaktiver Lernkontrolle (TED) in den technisch-klinischen Teil des Tages, Benoit Billebaut und André Liebing sorgten mit kurzweilig aufgearbeiteten Vorträgen zur MRT und zur CT für einen gelungenen Rundumschlag durch die Schnittbildmodalitäten.

Am Freitag stand im ausgebuchten Sitzungssaal des RuhrCongresses ein buntes Themenpanel für die examinierten MTRA auf dem Programm, das mit Einstelltechnik, Strahlenschutz, Angiografie und Notfalldiagnostik wichtige Informationen auffrischte und neu vermittelte. Ein Blick über den Tellerrand schloss den MTRA-Tag ab: etwa mit Fragen zu den Sicherheitsstandards im Hochfeld MR oder den rechtliche Fragen des MTRA-Berufs.

Schon heute mögen sich interessierte MTRA den Termin für den 5. RadiologieKongressRuhr vormerken. Vom 25.-27.Oktober 2012 öffnet der RuhrCongress Bochum erneut seine Tore für fortbildungseifrige MTRA und –Schüler.


Florian Schneider
Deutsche Röntgengesellschaft e.V.