2. Treffen der StudienassistentInnen der universitären Radiologie, 24. Mai 2017

Am 24. Mai 2017 fand das zweite Treffen der StudienassistentInnen der universitären Radiologie auf dem 98. Deutschen Röntgenkongress in der Messestadt Leipzig statt. Ziel dieser Initiative ist es über einen Erfahrungsaustausch ein bundesweites Netzwerk aufzubauen, um die radiologische, klinische Forschung an den deutschen Universitätskliniken zu optimieren und zu koordinieren.



Moderiert wurde die Veranstaltung von Frau Raatschen von der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). Zusammen mit Prof. Wacker, dem Direktor des Instituts für Diagnostische und Interventionelle Radiologie der MHH, hat sie dieses Treffen ins Leben gerufen.
Begrüßt wurden die Teilnehmer von Dr. med. Stefan Lohwasser, Geschäftsführer der Deutschen Röntgengesellschaft und Prof. Wacker, die die Bedeutung und Nutzungsmöglichkeit dieses Austausches der StudienassistentInnen zum Ausdruck brachten.

Das interessante Programm setzte sich zusammen aus:


-    Christel Besseler, Studienzentrum Bildgebung Universitätsklinikum Magdeburg
Strukturierung der Beantragung klinischer Studien, z.B. durch Erarbeitung und Nutzung von Worksheets

-    Prof. Dr. med. Christian Stroszczynski, Direktor des Instituts für Röntgendiagnostik Universitätsklinikum Regensburg
Wissenswertes über die Beantragung der Begleitdiagnostik beim Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) und Ausblick auf das neue Strahlenschutzgesetzes, das weitere Vereinfachungen  erhoffen lässt. Die Standortbenachteiligung in Deutschland bedingt durch das BfS soll dadurch verringert werden.

-    Christian Schütze, Stabstelle Strahlenschutz und Abteilung Medizinische Physik der MHH
Ablauf der BfS-Genehmigungsverfahren klinischer Studien an der MHH

-    Dr. rer. nat. Frederike Wolf-Oberhollenzer, Studienzentrum Bildgebung Universitätsklinikum Tübingen
Kostenkalkulation und Abrechnungen von Studienleistungen. Rahmenverträge mit Pharmafirmen  und Beispielkalkulationen vereinfachen die Vorbereitung

-    Elfi Boxhammer, Studienzentrum Bildgebung Universitätsklinikum Leipzig
Praktische Erfahrungen aus dem Studienzentrum Bildgebung

Das dritte Treffen der StudienassistentInnen der universitären Radiologie ist in Planung.

Wir bedanken uns bei Frau Raatschen für die hervorragende Organisation, sowie der Deutschen Röntgengesellschaft, die dieses Treffen auf dem Deutschen Röntgenkongress ermöglicht hat.


Tina Wörns
MTRA / Studienassistentin
Clinical Trial Center Radiology CTCR
Universitätsmedizin Mainz